Beauty Friends

Alles Schöne dieser Welt…

Es war das europaweit erste Webinar. Und es war ein voller Erfolg: Vor rund 230 Zahnärzten aus ganz Europa und Nahost zeigte die Praxis Christian Bärenklau anhand von Fallbeispielen, warum das „Zahnfleischlifting“ eine schonende, nahezu schmerzfreie und sehr sichere Alternative zum herkömmlichen Zahnfleischaufbau nach Parodontose ist. Webinar-Moderator Dr. John Chao aus Los Angeles, der zugleich Erfinder dieser „Pinhole Surgical“-Technologie ist, zeigt sich überzeugt: Zahnfleischlifting ist in Europa auf dem Vormarsch.Webinar zum Zahnfleischlifting der Zahnarztpraxis Christian Bärenklau München

Allein das Interesse an Fakten zum Thema Zahnfleischlifting war „riesig“, freut sich Zahnarzt Christian Bärenklau. Zahlreiche Fragen kamen von Zahnärzten aus dem In- und Ausland – und so konnte Zahnarzt Christian Bärenklau in seinem rund 40minütigen Vortrag zahlreiche Beispiele aus seinem Anwender-Alltag anhand von Fotos zeigen. Mehr als 1000 Zahnärzte weltweit helfen Patienten bereits mittels Zahnfleischlifting nach der PST-Methode, ergänzte Moderator Dr. John Chao – die meisten Praxen in den USA, darunter so prominente Dentisten wie etwa Dr. Edward Zuckerberg, Vater von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Fazit des Webinars: Die Pinhole Surgical Technique bietet als wissenschaftlich anerkannte Methode eine reelle Alternative zur bisher aufwändigen und für den Patienten recht schmerzhaften Zahnfleischtransplantation.

Zahnfleischlifting: gemeinsame Operationsübung

„Zahnfleischlifting“ – Keine Schönheits-OP

„Zahnfleischlifting“ – das klingt ein wenig nach „Schönheitsoperation“. Doch damit hat die Pinhole Surgical Technique, abgekürzt PST, nun gar nichts zu tun. Es geht um ein sehr effizientes und langfristig wirksames Verfahren, die Folgen einer Parodontose zu kurieren: zurückgegangenes Zahnfleisch zu ersetzen, das die Zahnhälse nicht nur hervorstehen lässt, sondern auch zum Angriffspunkt von allerlei Bakterien macht. Ziel eines Zahnfleischlifting ist es, das Zahnfleisch so zu verdicken, dass zum einen die Temperaturempfindlichkeit der Zahnhälse abnimmt, zum anderen freiliegende Wurzeloberflächen abgedeckt sind. Vor Erfindung der PST musste hierfür in früheren Zeiten in mühsamen, mehrwöchigen, sehr schmerzhaften Verfahren Zahnfleisch aus anderen Regionen transplantiert werden – die Patienten waren durch den Einheilungsprozess oft tagelang außer Gefecht gesetzt.

Zahnfleischlifting mit wissenschaftlichem Fundament

All dies entfällt beim Zahnfleischlifting nach der PST-Methode. Bekannt wird die Technik über die USA hinaus, seit das renommierte International Journal of Periodontics and Restorative Dentistry sich der Thematik im Jahr 2012 im Rahmen einer Langzeitstudie an 16 männlichen und 27 weiblichen Patienten ausführlich annahm (Ausgabe No. 32, S. 521-531). Von den 43 im Rahmen der Langzeitstudie von Dr. John Chao aufgrund von Zahnfleischrückgang behandelten Patienten zeigten sich 94 Prozent nicht nur aus ästhetischen Gründen mit dem Ergebnis voll zufrieden. Mehr als die Hälfte der Patienten (38) waren sofort nach der Behandlung nahezu völlig schmerzfrei; nur zwei Patienten klagten kurzzeitig über Beschwerden, nur drei Patienten verspürten kurzzeitig stärkere Beschwerden nach der Behandlung. Nach spätestens eineinhalb Tagen gaben alle befragten Patienten an, keine Schmerzen mehr zu haben. Dito gab es so gut wie keine Beschwerden über Schwellungen nach der Behandlung mit der Pinhole Surgical Technique: nur zwei von den insgesamt 43 Patienten konnten leichte bis mäßige Schwellungen feststellen. Als hervorragend bezeichnen Experten auch, dass es in der Studie gelang, eine durchschnittliche und dauerhafte Zahnwurzelabdeckung von weit mehr als 81 Prozent zu erzielen – vor allem in Fällen, in denen das Zahnfleisch bereits weit zurückgegangen war ist dies durchaus eine Meisterleistung.